Grillsprache <-> Deutsch

direkte / indirekte Hitze

Bei direkter Hitze befindet sich das Grillgut direkt über der Hitzequelle (Kohle/Gas). Sie eignet sich perfekt für Stücke die schnell gar werden. Steak, Hamburger, Hähnchenbrust , Meeresfrüchte etc.

Es wird mit großer Hitze gearbeitet. Ca. 230-290 °C.

 

Bei indirekter Hitze wird die Glut seitlich vom Grillgut angeordnet, steigt unter den Deckel und senkt sich sanft von oben auf das Fleisch. Perfekt für große Stücke die langsam garen müssen oder empfindliche Lebensmittel. Bei indirekter Hitze wird mit moderater Hitze gegrillt. Ca 120-180 °C

Für indirektes Grillen ist ein Grill mit Deckel unerlässlich.

 

Jehova the running Gag

„Jehovah (bzw. Jehova) ist über Jahrhunderte der gebräuchlichste lateinische Name Gottes in der christlich-jüdischen Tradition im deutschen und westeuropäischen Sprachraum.“ lehrt uns Wikipedia. Um zu verstehen, worum es sich bei Jehova in Grill- und BBQ-Zusammenhängen dreht, sollte man den Film „Das Leben des Brian“ der britischen Komiker „Monty Python“ kennen – und dort besonders die Steinigungsszene. So wie die Pharisäer (Schriftgelehrte) damals verboten haben, den Namen des Herrn auszusprechen, so verbieten es die BBQ-Gelehrten, den Namen von äh, Dings, in den Mund zu nehmen oder auch nur zu schreiben und daher Dings durch Jehova zu ersetzen. Was ist nun Dings oder Jehova … hm, wie sag ich’s? Sehr dünn ausgewalztes Metall, in das man Grillgut einschlagen und garen lassen kann, damit es nicht austrocknet.

(C) Grillsportverein

Hamburger Buns

Bun ist die englische Bezeichnung für Weichbrötchen (Softbrötchen). Sie werden in runder Form für Hamburger und in länglicher Form für Hot Dogs mit und ohne Sesam bestreut angeboten. Die Rezeptur entspricht in etwa einem Toastbrotteig und enthält im Schnitt 8% Fett, 5% Zucker und spezifische Backmittel. Buns haben eine weiche, wattige Struktur mit kurzem Biss und zeichnen sich durch lange Frischhaltung aus. Die Backzeit liegt bei 8-12 Minuten (Wikipedia)

Hamburger Patties

Als Patty bezeichnet man die Fleischscheibe auf einem Hamburger. Um die Fleischscheiben möglichts gleich zu bekommen gibt es sogenannte Patty Pressen. Liegen die Burger erst mal auf dem Grill, erkennt man den großen Vorzug der Burgerpresse: Die Patties sind gleich groß, rund und verlieren während dem Grillen nicht die Form.

KT

KT = KernTemperatur

 

Gerade bei großen Stücken Fleisch ist es sehr schwer den optimalen Garzeitpunkt zu treffen. Ein sehr guter Indikator ist die Kerntemperatur. Anhand von Referenztemperaturen ist es leicht den optimalen Zeitpunkt zu treffen. Gerichte wie z.B. Pulled Pork ( Grilldauer bis 24 Sdt.) sind  ohne die permanente KT Überwachung kaum machbar.

 

AZK

 

 

 

 

 

Anzündkamin

 

 

 

 

Der Anzündkamin eignet sich zum sicheren Anzünden von Holzkohle oder Briketts. 

Zunächst wird der Anzündkamin von oben mit dem Brennmaterial gefüllt, das dann auf der gelochten Auflage liegt. Danach legt man zwei bis drei Grillanzünder oder ein Knäuel Zeitungspapier auf eine feuerfeste Unterlage oder auf den Kohlerost des Grills und entzündet diese. Den gefüllten AZK stellt man nun darüber.

 

Durch den Kamineffekt werden die Flammen der Anzünder sowie die heißen Gase durch die gelochte Auflage nach oben in den Anzündkamin gesaugt. Das Brennmaterial fängt schnell an zu glühen, und zwar von unten nach oben. Auch nach Ausbrennen der Grillanzünder oder des Papiers unter dem Anzündkamin glühen die Kohleschichten weiter nach oben hin durch.

Anglühende Holzkohlebriketts

 

Ein komplett gefüllter Anzündkamin ist je nach Größe und Beschaffenheit des Brennmaterials nach 25–35 Minuten durchgeglüht. Die Holzkohle ist zum Grillen bereit, wenn die oberste Lage mit einer weiß-grauen Ascheschicht überzogen ist. Das Brennmaterial kann nun in den Grill gefüllt werden. Hierbei sollten stets feuerfeste Handschuhe getragen werden, da es beim Umfüllen leicht zu Funkenflug kommt.

 

(Wikipedia)