Februar 2012

Um die Galerie Bilder zu vergrößern, bitte anklicken.

25. Februar - Wir wursten 15 kg Fleisch - Zwiebelmettwurst - Pfefferbeißer - Schinken - Hausmacher Leberwurst

Was für ein Spaß !! 15 Kg Fleisch wurden zu frischer Hausmacher Leberwurst, Schweinefilet-Schinken, Zwiebelmettwurst und Pfefferbeißern verarbeitet. 7 kg Schweinenacken, 4 kg Filet, 1 kg Leber und 3 kg Schweinebauch mit Schwarte. Nach 3 Tagen Vorbereitung und Planung ging es gegen Mittag los. Da der Schweinebauch für die Leberwurst erst einmal 2 Sdt. kochen mußte, wurde dieser zuerst kleingeschnitten und gekocht.

 

Dann wurden die Schweinefilets gesäubert und "eingenetzt". Anschließend wurden sie in einer selbstgemachten Gewürzmischung gerollt und zum Umröten einvakuumiert.

Dann ging es dem Schweinebauch an den Kragen bzw. an den Bauchpeck ;-) Der Schweinebauch und die Leber wurden gewürfelt und gewolft. Anschließend mit frischem Bärlauch, Petersilie und Gewürzen vermengt und abgefüllt. Die Gläser wurden für 2 Std. eingekocht.

Halbzeit! Puhh, macht wursten durstig ;-) Laut Thomas waren wir noch voll im Zeitplan, na dann. Nun folgte die Zwiebelmettwurst. Der Schweinenacken wurde klein geschnitten und gewolft. Mit Zwiebeln und Gewürzen vermengt und mit dem Wurstfüller in die Därme gepresst. Der Geschmack des frisch zubereiteten Zwiebelmetts war so genial, hätten wir noch länger abgeschmeckt wären die Därme leer geblieben !!

Endspurt. Pfefferbeißer standen noch auf dem Programm. Der restliche Nacken wurde gewolft und gewürzt. Mit dem Wurstfüller und Saitlingen vom Schaf wurden die Beißer in Form gebracht. Anschließend noch abgedreht und zum Trocknen aufgehängt. Wir bitten um besondere Beachtung des Wurstständers.

Geschafft !! 15 kg Fleisch bezwungen. Da wir alle hungrig waren, wurde etwas gewolfter Nacken abgezweigt und mit unserer Würzmischung für "Kurvengriller" Würstchen gewürzt. Die Masse wurde zu Patties geformt und schön cross auf dem Gasi gegrillt. Dazu gab es Brötchen und für die Jungs ein frisches Lecker !! Kurvengriller-Herz was willst du mehr ?

 

Den Lohn der Arbeit durften wir am nächsten Morgen kosten. Frühstück mit frischem Zwiebelmett und Leberwurst aus eigener Herstellung. Im wahrsten Sinne des Wortes : Sau geil. Der Schinken und die Pfefferbeißer müssen noch reifen und in den Rauch. Da werden wir uns noch gedulden müssen.

18. Februar - Jambalaya & Erbsensuppe aus dem 12" DO

Jambalaya [ˌdʒʌmbəˈlaɪə] ist der Name einer Familie von auf Reis aufbauenden Gerichten, die typisch für die Cajun-Küche und die kreolische Küche in Louisiana sind.Sehr schmackhaftes und würziges Gericht. Hähnchenbrust, Chorizo, Reis und Garnelen sind die Hauptbestandteile dieses Gerichtes. Rezept folgt. Kann man auch sehr gut im Bräter für eine größere Anzahl Gäste zubereiten. Dazu hatte Thomsi eine geniale Erbesensuppe aus dem 12" DO gezaubert. Man waren wir alle satt !!


12. Februar - Mexico Spieße

Lecker Spieße mit Mexico Rub eingerieben. Dazu Glühwein und Lagerfeuer. Bilder der fertigen Spieße sind leider dem Hunger zum Opfer gefallen ;-) Zum Nachtisch gab es noch selbst gemachtes Spaghetti-Eis. Mhhhhh.

 

 

direkte Hitze

ca. 15 Minuten

11. Februar - Bacon Turtles

Heute gab es Schildkröten, und was für welche! Bacon Turtles, Gehacktes mit Speck umwickelt und Grillwürstchen. Die sehen einfach genial aus. Und schmecken auch so. Schweine.-und Rindernacken wurden mit einem Stück Schweinebauch durch den Wolf gedreht. Hack gewürzt und zu kleinen Schildkrötenkörpern geformt. Aus Speck ein Netzt geflochten und die Körper eingewickelt. Aus der Wurst Arme und Beine gebastelt und ab auf den Grill.

Hier die Video Bauanleitung von Jörn (U-BBQ) aus dem GSV-Forum. TOP !

Bauanleitung

 

indirekte mittlere Hitze

180°C

ca. 45 Minuten (KT 78°C)

05. Februar - Hähnchen Drumsticks mit Whisky-Speck-Sauce

Hähnchen wurden für 12 Sdt. in einer selbstgemachten Whisky-Speck-Sauce mariniert, und dann für 60 Min. auf den Grill. Absolut köstlich !!. Und das bei - 15°C !! Rezept ist aus dem Buch Weber Chicken.

 

indirekte mittlere Hitze

200 °C

ca. 60 Minuten