September 2012

Um die Galerie Bilder zu vergrößern, bitte anklicken.

30. September - Schweinefilet im Speckmantel

Was macht "Mann" wenn die Nächte kälter werden? Genau, er zieht dem Filet den Mantel an !!  Es gab Schweinefilet im Speck-Serrano-Schinken Mantel ! Mariniert wurde mit einer Sauce aus Tomaten und Schafskäse ! Dazu gab es frische Baguette und Salat.

 

direkt

ca. 35 Minuten

22. September - Wraps

Markus hat neue Roste bekommen, wenn das kein Grund zum Grillen ist. Es gab Wraps. Was war das noch? Wraps (von englisch to wrap, „wickeln, einhüllen“) sind dünne, mit einer Füllung zu Rollen gewickelte Fladenbrote. Ihr Ursprung liegt in der Tex-Mex-Küche, weshalb als Hülle häufig Tortillas verwendet werden. Für die Füllung gibt es keine festen Rezepte, genau daran haben wir uns gehalten ;) Das Hackfleisch wurde würzig abgeschmeckt und schön saftig gegrillt. Den Wrap kurz auf direkte Hitze gelegt und dann mit dem Hack, Tomate, Gurke, Zwiebel, Knoblauch und einer mediterranen Sauce gefüllt. Ein Gedicht.

direkt

Burger 12 Minuten

Wrap 4 Minuten

18. September - MMR - Meiks Magic Ribs

Heute war Ribs Day. Da die Ribs zu meinen (Meik) Leibgerichten gehören hier mal die genaue Bauanleitung:

 

indirekt

110 °C 3 Stunden

200 °C 1,5 Stunden

Zur Info nochmal kurz die Aufteilung der Rippenstücke.

 

Babybackribs oder auch Loin(Lende)ribs oder Kotelettrippchen genannt. Diese stammen aus dem Kotelettestrang. Sie sind vom Fleisch zarter und fleischiger, dafür kürzer.

Spareribs oder auch Schälrippchen, Bauchrippe oder Leiterchen. Diese stammen aus dem oberen, fleischärmeren Drittel des Schweinebauchs. Sie sind zwar größer als die Babybackribs, haben aber meist auch weniger Fleisch.

Bauanleitung:

 

6-8 Babybackribs säubern und die Silberhaut auf der Rückseite entfernen. Geht am Besten wenn man mit einem dünnen Gegenstand unter die Silberhaut fährt und an einem Ende anhebt. Dann mit einem Küchentuch die Haut packt und abzieht.

Dann werden die Ribs mit Rub bestreut. Hier ein Cajun-Rub.

 

8 EL Paprika edelsüß

1 TL Cayenne Pfeffer

1 EL Thymian getrocknet

1 EL Oregano getrocknet

1/2 EL Basilikum getrocknet

3 EL schwarzer Pfeffer

4 EL Knoblauchpulver

4 EL Zwiebelpulver

3 EL Meersalz

 

Die Ribs am Besten über Nacht ziehen lassen, mind. 3-4 Std.

 

Jetzt werden aus Jehova 3-4 Schiffe gebaut und je 2 Slaps in die Schiffe gelegt. 250 ml gekörnte Brühe und 350 ml Cola vermischen. Die Mischung auf die 3 Schiffe aufteilen und die Schiffe verschließen. Jetzt bei 110°C 3 Std. in den Backofen, oder Grill. 

Nun den Grill anheizen und Holzchips zum Smoken wässern. Die Schiffe öffnen, die Fleischsauce in einen Topf schütten und die Ribs vorsichtig auf den Grill. Indirektes Setup. Siehe Bilder. Ein paar Chips zum Smoken in die Kohlen schmeißen. Die Sauce auf den Herd oder Brenner und vorsichtig einkochen. Die Ribs jetzt weiter 1,5 Stunden bei 200°C smoken. Zur Sauce geben wir einen großzügigen Schuß Mississippi BBQ Sauce. (ca 50-100 ml) Weiter reduzieren bis sie eine cremige Konsistenz annimmt. Nach 60 Minuten wird das erste Mal gemoppt. Nach weiteren 15 Minuten nochmal.

Zum Schluß werden die Ribs mit der restlichen Sauce übergossen und genossen. ;-)

Es gibt sehr viele unterschiedliche Varianten und Ansichten zum Thema Ribs. Das ist eine Variante, so wie ich sie liebe. Und wer über Cola und gek. Brühe die Nase rümpft, ERST PROBIEREN!! Wenn Sich jemand die Mühe macht die Ribs mal so zu probieren, würde ich mich sehr über ein kurzes Feedback freuen.

 

Viele Grüße Meik.

 

16. September - Schlemmer-Sonntag

Das war ein richtiger Sonntag zum Genießen. Zwiebelkuchen aus dem DO, gefüllter Schweinerücken Mediterana und Schweinebraten Südamerika-Style 2. Hier lassen wir mal die Bilder sprechen.


15. September - Kartoffelsuppe aus dem 14" DO & Mexican American Hähnchen

Unser DO Zauberer Thomsi hat heute eine Kartoffelsuppe gezaubert. Frische Zutaten, einen 14" Zauberkessel und eine geübte Hand....... und fertig war das super leckere Süppchen.

Während Thomsi den Zauberkessel rührte kamen bei Markus 2 Hähnchen auf den Grill. Ich sage nur Mexican, American ;)

 

ca. 3 Stunden

Briketts 9/18

13. September - Gyros vom Spieß

Frei nach dem Motto "Gyros geht immer" gab es heute Gyros aus der 57 Kugel. Diesmal versuchsweise mit Schweinerücken. Der Rücken wurde in ca. 2 cm breite Steaks geschnitten. Unser Gyrosgewürz mit 500ml Yoghurt vermischt, und die Steaks eingelegt. Nach 3 Std. Ruhe wurden die Steaks auf den Spieß aufgezogen und bei ca. 200°C 1,5 Std. gegrillt. Dann konnte die erste Lage abgeschnitten werden. Mit Fritten, Krautsalat und Tzatziki eine Lust. Ca alle 20 MInuten ist eine weitere Lage fertig.

 

indirekt, mit Spieß

ca. 200°C

1,5 Std.

09. September - Schweinebraten Südamerika Style

Noch ein neues Gericht. Der Schweinebarten wurde bereits gestern mit einer Knoblauch-Kräuter-Paste eingerieben und die Schwarte rautenförmig eingeschnitten. Heute durfte er dann bei ca. 100 Grad für 7 Stunden auf den Rost. Gesmoked wurde mit Jack Daniel`s Holzchips. Als die KT von 85°C erreicht war, wurde er in Jehova gepackt und musste 1 Stunde ruhen. Dann wurde er aufgeschnitten und mit Mojo (Würzsauce), Reis und Kidneybohnen serviert.

08. September - Lammkoteletts indisch

Was ein Träumchen! Die Lammkoteletts kamen frisch vom Metzger und wurden vor unseren Augen rausgeschnitten. Frischer geht es nicht. Die Koteletts wurden in einer Marinade aus Olivenöl, Limettensaft, Knoblauch, Meersalz, Koriander, Cumin, Ingwer und schwarzem Pfeffer eingelegt. Nach 2 Stunden kamen sie bei starker direkter Hitze für 5 Minuten aufs Feuer. Vor dem Servieren durften sie 2 Minuten ruhen und wurden dann mit frischem Limettensaft beträufelt. Als Amuse-Guele gab es in Knoblauchöl eingelegte Scampis. Wie gesagt, ein Träumchen!!

 

direkt

ca. 5 Minuten

04. September - Garnelenpops

So, heute wirklich etwas leichtes. Garnelenpops. Hackfleisch wird mit geschnetzelten Garnelen gemischt und gewürzt. Dann wird die Masse geformt und auf Spieße gesteckt. (Heute ohne Spieße) 3 Stunden in die Kühlung. Dann bei direkter Hitze ca 10 Minuten knusprig grillen. Dazu schmeckt Satè Sauce und Gemüse. Rezept ist aus der Weber Grillbibel. Super Buch !!

 

direkt

ca. 10 Minuten

02. September - Erbsensuppe aus dem 14" DO

Nach einem kräftigen Pulled Pork brauchten wir heute mal was leichtes. Erbsensuppe ;) Die schmeckt aus dem DO wirklich absolut super. Fast wie aus der Kanone.

 

ca. 4 Std.

Kohlen 8/20

01. September - Wir bauen Pulled Pork

Heute gibt es eine Bauanleitung für Pulled Pork. Ein schönes Stück Nacken oder Schulter besorgen. Kräftig würzen (Magic Dust, etc.) Am Besten über Nacht einziehen lassen. Den nächsten Tag den Grill auf ca. 100-110 Grad vorheizen. Kerntemperaturmesser einführen und das Stück Fleisch auf den Grill legen. Gut smoken !!

Das Fleisch nimmt in der Anfangsphase am meisten Rauchgeschmack an. Jetzt bleibt das Fleisch für ca. 20 Std. auf dem Grill. Während das Fleisch auf dem Grill ist, bereiten wir noch einen America Cole Slaw. Die letzten Stunden kann man moppen, wenn gewüscht. Bei einer KT von ca. 91 Grad wird das Fleisch in Jehova eingepackt und darf nochmal 1-2 Stunden ruhen. Wir nutzen die Zeit und zaubern noch eine SCMS.

 

 

ca. 20 Stunden

ca. 110 Grad

Jetz legt man das Fleisch auf ein Brett oder in eine Schale und "pulled" es mit zwei Gabeln auseinander. Das Fleisch ist butterzart und zerfällt fast von alleine.

So, liebe Grillgemeinde, jetzt kommt der Moment in dem Mann/Frau versteht warum es Menschen gibt die 20 Std. und länger grillen und sich ev. die Nacht um die Ohren schlagen. Wir schneiden einen Hamburger Bun auseinander und legen ihn auf den Teller ....

belegt ihn mit dem selbstgemachten Cole Slaw ....

plaziert darauf das duftende Pulled-Pork-Fleisch ....... und HALT noch nicht reinbeißen !! ;) ....

übergießt es mit der South Carolina Mustard Sauce ......

setzt den Deckel auf und..

....... ja jetzt ......... schließt die Augen und beißt in den Burger. Und da ist sie ...... die Geschmacksexplosion !!! Und jetzt versteht Ihr warum Menschen auch nachts am Grill stehen...... und man wird süchtig! Also Achtung!! Wir haben Euch gewarnt!!

01. September - Schweinenackensteaks & Forelle

Kurvengriller auf Tour. Es gab frisch gefangene Forelle und Schweinenackensteaks vom Schwenkgrill. TOP.